Karneval - Feiern ohne Reue

Es gibt nun mal so Tage, an denen man vor dem Arbeitstag zu viel gefeiert hat. Jedes Jahr auf Weihnachtsfeiern, zum Geburtstag eines Kollegen oder eben an Karneval. 

Eines vorweg: Arbeit und Feiern sind nicht unbedingt ein Traumpaar. Generell sollte man es unter der Woche nie übertreiben. Aber wenn es mal hart auf hart kommt - wie etwa zur Karnevals-Saison, heißt es: Ruhe bewahren und vorbeugen.

Wenn Sie am Morgen danach nicht allein im Büro an einem Kater leiden möchten, feiern Sie doch ab und an mal gemeinsam mit Ihren Kollegen. Sie lernen Ihre Kollegen in einer lockeren Atmosphäre, abseits des Büros besser kennen, was für mehr Teamgeist und Spaß am Arbeitsplatz sorgen kann.
Falls am nächsten Morgen der fiese Kater ins Büro kommen sollte, zeigen wir Ihnen hier, was man dagegen tun kann und wie man ihm vorbeugt:
 
Vor dem Feiern
Vor einer Party sollten Sie ausreichend gegessen haben. Fettige und eiweißreiche Speisen sind besonders geeignet, da sie lange im Magen bleiben und so die Alkoholaufnahme ins Blut verzögern. Als Snack während der Feier eignen sich besonders gut Nüsse, Oliven oder Chips.

Wasser trinken
Versuchen Sie, auch schon während des Abends / der Nacht hin und wieder große Gläser mit Wasser - still oder mit Kohlensäure - zu trinken. Dies bewahrt Sie im voraus vor zu viel Dehydrierung.

Nach dem Feiern
Um am nächsten Morgen nicht das böse Erwachen zu erleben, sollte vor dem Schlafen gehen nochmals ausreichend Wasser getrunken werden. Und versuchen Sie, trotz viel Spaß und einer guten Zeit nicht ZU SPÄT ins Bett zu kommen. Jede Stunde, die Sie mehr an Schlaf bekommen, wird sich anderntags auszahlen.

Am nächsten Morgen und im Büro
Wenn die Tipps trotzdem nicht geholfen haben und der Kater am nächsten Morgen schlimmer als gedacht ist, sollten Sie folgende Tipps beherzigen:

- Auch wenn es schwer fällt aufzustehen, kann eine ausgiebige lauwarme Dusche helfen. Am besten ein belebendes Duschgel mit Lavendel, Citrus oder Rosmarin benutzen und am Ende kalt abduschen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und die Durchblutung anzuregen.

- Trotz der Müdigkeit sollten Sie nicht auf koffeinhaltige Getränke zurückgreifen, da diese das Herzrasen noch verstärken können. Auch stark säurehaltige Getränke sind nichts für überreizte Mägen. Greifen Sie lieber auf stilles Mineralwasser, Früchte- und Kräutertees oder heißes Wasser mit Zitrone zurück. So füllen Sie die Vitamin- und Mineralstoffspeicher des Körpers wieder auf.

- Gegen die gefürchtete Kater-Übelkeit sowie das Schwindelgefühl hilft Ingwertee. Er erhöht die Produktion von Magensäure und wirkt beruhigend auf das Nervensystem. Auch Kamillentee ist ein gutes Hausmittel gegen Kater. Am besten den Tee aufbrühen, abkühlen lassen und lauwarm trinken.

- Frische Luft hilft gegen den Kater, da Kälte Kopfschmerzen lindert. Durch den Sauerstoff wird der Alkoholabbau beschleunigt. Machen Sie in der Mittagspause einen Spaziergang mit Ihren Kollegen zu einem nahegelegenen Restaurant. Am besten wählen Sie ein Gericht mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen aus. Danach fühlen sie sich gut gestärkt und fitter.

 

Vor allem nicht verzagen: Der Feierabend kommt bestimmt, auch an einem verkaterten Tag. Nach der Arbeit können Sie sich daheim ausruhen.

Weitere Blogeintrag

Getestet: Koawach

Wir durften koawach testen und haben uns über dieses schokoladige Erlebnis sehr gefreut. Doch...

Gewinnspiel: Jetzt mitmachen und Jahresmitgliedschat von McFIT sichern

Im Büro oder sonstwo am Arbeitsplatz kommen körperliche Entspannung und Fitness oft zu kurz....